Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.1987 - 

Kopplung von Zweidraht, StarLAN und Glasfaser:

10-Net von Fox Research mit Glasfasern

LENGGRIES (pi) - Mit seinem PC-Netzwerk 10-Net in Glasfaser-Ausführung kann Fox Research aufwarten. Die Palette der Fiberoptik-Produkte umfaßt PC-Board, Hub, Repeater und Glasfaser Leitungen.

Das PC-Board des neuen Produktes ist für Übertragungsraten von 1 oder 2 MBit/s ausgelegt und arbeitet mit dem Ethernet-Protokoll. Der passende Hub unterstützt acht Knoten und ist in seiner Architektur mit einem Star/LAN-Verteiler identisch. Eine neunte Verbindung ermöglicht es, mehrere Hubs zusammenzuschließen, um größere Netzwerke aufzubauen und weitere Entfernungen zu überbrücken. Ausgelegt auf eine Leitungslänge von zwei Kilometern, kann mit ihm die Entfernung zwischen zwei PCs vier Kilometer betragen.

In Deutschland werden die neuen Produkte durch Kettler EDV-Consulting vertrieben, wobei das PC-Board und der Repeater zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings noch nicht verfügbar sind. Der Preis für das Komplett-Kit mit Leitung, Software und Aufsatz sowie Anschluß für die Glasfäser-Karte kostet 3000 Mark. Für den Hub muß man Kosten in Höhe von 5500 Mark veranschlagen.

Mit dem angekündigten Allround-Repeater wird es möglich sein, mit 10-Net aufgebaute Netze in Bus- und StarLAN-Topologie zu koppeln. Mit Hilfe eines optionalen Interfaces können diese LANs außerdem mit Glasfaser-Netzen verknüpft werden. Die klassische Funktion des 10-Net-Repeaters, nämlich die Erweiterung des Netzes über 650 Meter hinaus, bleibt dabei voll erhalten.

Da verdrillte Zweidraht-Leitungen, Glasfaser und StarLAN-Kabel in einem universellen Netz koexistieren können, sind die Anwendungsmöglichkeiten von 10-Net künftig noch vielfältiger. Ein Glasfaser-LAN in rauher Produktionsumgebung kann dann beispielsweise auch mit dem Zweidraht-LAN in einem Bürokomplex verbunden werden.

Erste Auslieferungen des neuen Repeaters sind im Oktober geplant. In Deutschland dürfte der Repeater nach Aussagen von Kettler erstmalig auf der CeBIT '88 zu sehen sein. Der Preis für dieses Produkt wird wahrscheinlich unter 4000 Mark liegen, genaue Angaben dazu liegen jedoch momentan nocht nicht vor.