Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1993

100VG-Anylan erlaubt High-speed-Netz auf Token Ring und Ethernet Big Blue und HP kooperieren nun auch im Netzwerk-Geschaeft

LONDON (hi) - Die Koopera- tionsspirale zwischen Hewlett- Packard (HP) und IBM dreht sich weiter. HP erhaelt jetzt von Big Blue auch im Bereich des Networkings Rueckendeckung. Nach verschiedenen Allianzen auf den Gebieten der verteilten Umgebungen sowie im Unix-Umfeld wollen die Partner gemeinsam ein 100-Mbit/s-Netz entwickeln.

Die neue Netztechnologie basiert auf dem urspruenglichen HP- Vorschlag fuer einen 100-Mbit/s-Ethernet-Standard. HP konnte sich jedoch mit dem "Standard 100Base-VG" vor dem IEEE- Normierungsgremium nicht durchsetzen, da sich das Komitee aufgrund der starken Fast-Ethernet-Allianz um Hersteller wie 3Com nicht auf einen Standard festlegen wollte und beide Vorschlaege zur Weiterentwicklung freigab.

Vor diesem Hintergrund ist die Ankuendigung von IBM und HP zur Entwicklung eines "100VG-Anylan" zu sehen. Gemeinsam mit Partner IBM soll die urspruenglich fuer das Ethernet konzipierte 100Base-VG- Technologie auch fuer Token-Ring-Netze realisiert werden. Vertreter von IBM und HP priesen das 100VG-Anylan in London als kosten- guenstigen Wachstumspfad zu Hochgeschwindigkeits-Netzen, die bestehende Ethernet- und Token-Ring-Architekturen nutzen.

Dazu bedient sich 100VG-Anylan des speziellen Kodierschemas "Quartet Signaling", das die Uebertragung mit 100 Mbit/s ueber UTP- und STP-Kabel sowie Glasfaserleitungen erlaubt. Allerdings basiert 100VG-Anylan auf dem neuen Netzprotokoll "Demand Priority", mit dem nun geringere Verzoegerungszeiten bei der Datenuebertragung moeglich sind. Da die urspruenglichen Ethernet- und Token-Ring- Frames unveraendert bleiben, ist 100VG-Anylan transparent zu den jetzigen Netztechnologien und erlaubt nach Angaben von HP und IBM eine kostenguenstige Geschwindigkeitssteigerung durch den einfachen Austausch von Adapterkarten und Hub-Modulen.

Ethernet-Hersteller zeigen Anylan die kalte Schulter

Konkurrent Eric Benhamou, 3Com+s Chairman und ein Vertreter der Fast-Ethernet-Allianz, erklaerte dagegen gegenueber dem "Wall Street Journal", dass die Fast-Ethernet-Produkte billiger seien und sich die Gruppe auf einen groesseren Rueckhalt bei den Herstellern stuetze, da die drei groessten Anbieter von Ethernet-Produkten, die fast 80 Prozent des Ethernet-Hub-Marktes kontrollieren, ebenfalls auf Fast Ethernet setzen. Zudem liefere das Konsortium demnaechst erste Geraete aus. HP und IBM kuendigten dagegen Anylan-Produkte fuer das erste Halbjahr 1994 an, sobald das IEEE-Gremium den Standard festgelegt habe. Eine Billigung gemaess IEEE 802.12 hat das Komitee nach Angaben der Partner bereits ausgesprochen.

Als Einsatzgebiet fuer die High-speed-Technologie sehen Firmenvertreter vor allem Multimedia-Anwendungen sowie datenintensive Server-Abfragen. Darueber hinaus eigne sich 100VG- Anylan als Verbindung vom Desktop via UTP- und STP-Kabel zum ATM- Backbone.