Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1975 - 

CW auf der Systems: Stand 7321

12 000 Besucher, knapp 300 Aussteller

MÜNCHEN - 12 000 Besucher werden zur Systems 75 am 27. bis 31. Oktober 1975 auf dem Münchener Messegelände im Schatten der Bavaria erwartet. Für 288 Aussteller, darunter 93 aus den USA und 26 aus Großbritannien, Grund genug, um auf der Theresienhöhe 15 000 qm Standfläche in knapp 4 Ausstellungshallen zu buchen. Das hört sich gewaltig an. Indes, die großen Hersteller - über die alljährlichen CeBIT-Kosten, ohnehin klagend - hielten sich fern. Entsprechend dem Systems-Thema "Computer auf dem Wege zum Endbenutzer" muß das kein Manko sein - so die Organisatoren, die aus der Not eine Tugend machen wollen -, denn im Mittelpunkt steht nunmehr "Distributed Intelligence". Zahlreiche Neuigkeiten werden erstmals in der Bundesrepublik gezeigt (siehe Systems-Vorschau Seiten 24 bis 36), insgesamt wären über 1 000 Produkte zu besichtigen.

Der messepolitische Trick, Ausstellungsquadratmeter auch mit Hilfe eines umfassenden Kongreß- und Seminar-Programms zu verkaufen, war überaus erfolgreich, denn allein die angemeldeten 2000 Besucher der Vortragsveranstaltungen (Gesamtumsatz über 250 000 Mark und damit eine erhebliche Gewinnspanne) sind eine Zielgruppe, die erhebliche Mühe bei der Präsentation auf den meist kleinen Ständen rechtfertigt. So wird im "Mittelpunkt die Problemlösung" stehen, weniger Hardware, mehr Betriebswirtschaft - auch das eine aus Not geborene wirkliche Tugend. -m-