Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Olympia-Output

12 Millionen Blatt

06.08.1976

MONTREAL - Zwischen 12 und 15 Millionen Blatt Output mußten die 1200 olympischen Datenverarbeiter in Montreal produzieren. Hauptabnehmer waren die rund 8000 Journalisten aus aller Welt, die 10 Minuten nach Ende jedes Wettkampfes die Ergebnislisten bekamen. Außerdem wurde zweimal täglich eine Zusammenfassung der wichtigsten Tagesereignisse produziert. Zwei Stunden nach Ende der Schlußzeremonien mußte - in 18 000 Exemplaren - eine Broschüre mit allen Resultaten vorliegen. Die Hardware wurde von der kanadischen Regierung für die Spiele gemietet: Zwei Systeme IBM 370/145, 106 IBM-Terminals 3275/3284 und 7 Texas-Instrument-Terminals Silent 700. Die Daten wurden von den verschiedenen Wettkampfstätten über insgesamt 42 Leitungen mit 2400 Bit/s. in das DV-Zentrum übermittelt.