Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.07.2000 - 

Initiative D21 startet bundesweites Projekt

1300 Botschafter werben in den Schulen für IT-Berufe

BONN (CW) - Mehr als 1300 "Ambassadors" aus Mitgliedsfirmen der Initiative D21 stehen bereit, um in Abschlussklassen von Realschulen und Gymnasien für die Informationsgesellschaft sowie für Berufe und Studiengänge der Informationstechnologie zu werben.

Über die Homepage der Initiative D21 unter der Adresse http://www.initiative21.de können sich Schulen einen Botschafter ihrer Region aussuchen. Wie Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und Wilhelm Barthelmeß, Vorstandsmitglied von D21, erläuterten, sollen Praktiker aus Unternehmen das bei Jugendlichen vorhandene Interesse für neue Medien aufgreifen sowie Bildungs- und Berufschancen aufzeigen. "Wir wollen Schülerinnen und Schüler praxisnah, fundiert und aktuell über die Möglichkeiten in der IT-Welt informieren", so Barthelmeß. Bulmahn betonte, dass die Aktion nicht nur für eine Ausbildung oder ein Studium im IT-Bereich wirbt, "sondern für IT-Kompetenz ganz allgemein, ohne die wir in kaum einem Berufsfeld auskommen".

Informatik ist längst kein trockenes Fach mehrDie D21-Botschafter Kerstin Skerra und Werner Niggemann sammelten im Pilotversuch bereits erste Erfahrungen. "Zwar kennen die meisten das Internet, und fast jeder Schüler hat ein Handy, aber Geld zu verdienen mit den neuen Technologien ist den meisten fremd", so Niggemann. Vor allem möchte die D21-Initiative mit Klischees aufräumen. So sei Informatik längst kein trockenes Anwenden von Programmiersprachen mehr, sondern teamorientiertes Projekt-Management. Skerra: "Leider sind besonders die Mädchen immer noch der Meinung, Informatik bedeute nächtelanges Sitzen vor dem PC, um Programme einzuhacken."

Das Ambassador-Projekt ist laut Bulmahn Bestandteil des gemeinsamen Sofortprogramms der Bundesregierung und der Unternehmen zur Bekämpfung des IT-Fachkräftemangels. In den IT-Berufen, so Bulmahn, "haben wir im Bündnis für Arbeit die Ausbildungsplätze in einem Jahr auf 40000 erhöht. Weitere 20000 sind von der Wirtschaft fest zugesagt."

Die Initiative D21 ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Politik mit dem Ziel, die Chancen der Informationsgesellschaft für mehr Wachstum und Beschäftigung in Deutschland zu nutzen.

Die fünf Arbeitsgruppen "Ordnungsrahmen", "Vorreiterrolle des Staates", "Frauen und IT" sowie "Gründungsoffensive" erarbeiten Reformvorschläge und initiieren Projekte.