Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.2007 - 

NEC Display Solutions: NP4001

15:9-Beamer fürs Business

Von Klaus Hauptfleisch

15:9 ist ein etwas ungewöhnliches Format für einen Beamer oder ein Display. Aber rein rechnerisch ist das die korrekte Bezeichnung für den ersten Wide-Format-DLP-Beamer von NEC Display Solutions. Denn das Gerät hat eine WXGA-Auflösung von 1.280 x 768 Bildpunkten. Mit einer Leuchtstärke von 4.500 Ansi-Lumen ist der "NP4001" das neue Flaggschiff aus der NP-Serie von Konferenzraumprojektoren.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind Digital Signage (digitale Beschilderung) und E-Cinema-Anwendungen wie etwa die Kinowerbung, wo das native Wide-Format natürlich sinnvoll ist. Da an Projektoren für Präsentationen in der Regel ein Notebook angeschlossen wird, ist das 16:10- oder wie in diesem Fall 15:9-Format auch bei Business-Beamern immer mehr im Kommen. Denn 90 Prozent aller neu ausgelieferten Notebooks verfügen heute schon über ein Widescreen-Display. Bei Monitoren ist der Anteil noch sehr viel kleiner, denn die meisten Unternehmen sträuben sich noch gegen Windows Vista und das von ihm unterstützte neue Format. Installations-Beamer können aufgrund der Größe der Projektionsfläche aber die Vorteile von Breitbild voll ausspielen. So lassen sich zum Beispiel mehr Spalten einer Excel-Tabelle oder eine zweiseitige Anzeigenkampagne ohne viel Randfläche darstellen.

Dank seines ungewöhnlichen Bildformats für Präsentationen vom Notebook prädestiniert: der NP4001 von NEC Display Solutions
Dank seines ungewöhnlichen Bildformats für Präsentationen vom Notebook prädestiniert: der NP4001 von NEC Display Solutions

Zurück zum neuen NEC-Flaggschiff. Durch fünf optionale Wechselobjektive mit Bajonettverschluss und der Möglichkeit eines 2-Lampen-Betriebs ist der NP4001 sehr flexibel einsetzbar und bietet eine mit herkömmlicher Technik bisher unerreichte Lampenlebensdauer von bis zu 5.000 Stunden. Normalerweise ist bei 3.000 Stunden, im Eco-Modus bei 4.000 Stunden Schluss. Der Stromverbrauch des 16,2-kg-Boliden ist mit der zweiten Lampe allerdings ziemlich hoch, denn der liegt dann bei 640 Watt. Das Kontrastverhältnis von 2.100:1 dürfte sich unter anderem bei Tabellen positiv bemerkbar machen.

Kurz gefasst

Hersteller: NEC Display Solutions

www.nec-display-solutions.de

Produkt: DLP-Beamer NP4001

Produktgruppe: Projektoren

Verfügbarkeit: ab sofort

Preis:5.299 Euro (UVP),3.976 Euro (HEK)

+Wechselobjektiv-Optionen

+lichtstark und kontrastreich

- Stromverbrauch im 2-Lampen-Betrieb

Meine Meinung: Mit der Lichtstärke braucht der NP4001 keinen abgedunkelten Konferenzraum. Die native WXGA-Auflösung prädestiniert ihn geradezu für die Kinowerbung. Für einen Beamer der Lichtleistung und mit Wechselobjektiv-Optionen ist der Preis nicht zu hoch.

Durch die Wechselobjektive lassen sich Abbildungsverhältnisse von 0,8:1 bis 8,3:1 realisieren. Die Zoomeinstellungen und Fokussierung können bequem über die Fernbedienung vorgenommen werden. Auch die Lens-Shift-Funktion mit 10 Grad horizontaler und 50 Grad vertikaler Ausrichtung läuft motorisiert. Bildverzerrungen können über die Trapezkorrektur im Winkel von +/- 40 Grad ausgeglichen werden. Ein beigelegtes 6-Segment-Farbrad soll bei besonders kritischen Anwendungen die Farbwiedergabe deutlich verbessern. Herkömmliche DLP-Beamer mit 3-Segment-Farbrad haben ihre Schwächen vor allem im Rot- und Gelb-Bereich, weshalb große Unternehmen für Konferenzen und Aktionärsversammlung immer noch eher auf die LCD-Technologie vertrauen.

Für Profi- und Multimedia-Anwendungen stehen verschiedene Eingänge wie BNC-Komponenten und DVI-I mit HDCP-Unterstützung zur Verfügung. Für die Steuerung und Einbindung in bestehende Mediensysteme ist auch eine RS232C-Schnittstelle vorhanden. Der Preis von 5.299 Euro umfasst eine dreijährige Garantie.