Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.1976 - 

Neuer Belegleser von Siemens:

150000 Positionen pro Stunde

MÜNCHEN - Unter der Bezeichnung 3262 stellte die Siemens AG vor kurzem eine verbesserte Version des Markierungslesers 3064 vor. Das Gerät ist an die Zentraleinheiten der Systeme 7000 und 4004 (ab Modell 35) anschließbar und liest sowohl maschinell aufgebrachte wie handschriftliche Strichmarkierungen direkt vom Original - beide Markierungsverfahren können gemischt eingesetzt werden.

Die maximale Lesegeschwindigkeit des Siemens-Lesers beträgt 9000 DIN-A6-Seiten pro Stunde, wobei die Größe der Belege zwischen den Formaten DIN A6 und DIN A4 frei wählbar ist. Bei DIN A6 sind 1560 Markierungen in 65 Spalten mit je 24 Positionen möglich.

Um etwa eine tägliche Anzahl von 4000 Belegen mit insgesamt 750 000 Positionen konventionell zu erfassen (Locher/Prüfer), wären ungefähr elf Datentypistinnen erforderlich - der Markierungsleser 3262 schafft diese Menge in gut einer Stunde. sf