Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2007

17-Zöller zum Niedrigpreis

Durch den Trend zu 19-Zöllern und größer sind die Preise für 17 Zoll große TFT-Monitore stark gesunken. Das zeigt auch der "E1703", dem man kaum ansieht, dass er nur 169 Euro kosten soll.

Von Klaus Hauptfleisch

Der "Captiva E1703" ist mit 169 Euro noch nicht mal der günstigste 17-Zöller am TFT-Markt, bietet aber ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Dafür steht schon der europaweite dreijährige Pick-up-Service. Das Design lässt auch auf einen höheren Preis schließen. Angenehm ist zum Beispiel, dass die integrierten Lautsprecher optisch nicht auffallen. Dass nicht gerade das modernste Panel verbaut wurde, darauf verweist die Reaktionszeit von 8 Millisekunden; andere Hersteller werben schon mit 2 Millisekunden. Die anderen Werte sind bei 17-Zöllern mehr oder weniger Standard und reichen für den Office-Einsatz völlig aus. Die Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024 Pixel, das Kontrastverhältnis bei 700:1, die Helligkeit bei 300 cd/qm.

Der Jahresend-Run von Firmen auf 17-Zoll-Monitore hat sich wieder gelegt, und obwohl die Panel-Preise mit 110 Dollar höher liegen als Mitte 2006, sind die entsprechenden Flachbildschirme so günstig wie noch nie. Es ist wohl nur noch eine Frage, bis die Preise auf ein Niveau von CRT-Monitoren sinken. Gerade weniger bekannte Anbieter wie Captiva, eine Schwestergesellschaft der Ecom Electronic Components Trading GmbH aus Feldafing, oder die Hannspree-Schwester Hanns-G buhlen an der Preisfront kräftig um die Kunden. Aber auch große Marken wie Fujitsu Siemens oder Acer mischen je nach Aktion im unteren Preissegment kräftig mit.