Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Herbsttreffen am 24. Oktober 1991 bei Audi in Ingolstadt


11.10.1991 - 

180 Unternehmen unterstützen Arbeitskreis VAX-PC-Integration

MÜNCHEN (CW) - Der Arbeitskreis VAX-PC-Integration (AK/VPI), gegründet vom Münchner Systemhaus Login GmbH, stößt bei den Anwendern von DECs PCSA auf lebhaftes Interesse. Ziel des Kommunikationsforums zur PC-Integration ist es, die Einbindung von PCs in unternehmensweite Netze zu optimieren und auf diese Weise den Mitgliedern überflüssige Erfahrungen zu ersparen. Das diesjährige Herbsttreffen bei Audi in Ingolstadt steht ganz im Zeichen der neuen PCSA Versionen (mit vollständiger Microsoft LAN-Manager-2.0-Implementierung).

Der Arbeitskreis VAX-PC Integration wurde 1989 ins Leben gerufen. Er befaßt sich mit der Integration von PCs in heterogene Rechnernetze unter Benutzung von "Personal Computers Systems Architecture" (PCSA). Mittlerweile hat er etwa 180 Mitglieder. PCSA wird von Digital Equipment (DEC) angeboten und basierte in seiner Entwicklungsphase auf Microsofts MSNET.

Im weiteren Verlauf wurde daraus eine echte PC-VAX-lntegration mit Decnet- und TCP/IP-Unterstützung, Disk-, Print-, File-, SQL-, X-Windows- und X.400-Services sowie Novell-Netware Koexistenz.

Der AK/VPI versteht sich selbst als ein Forum zum Informations- und Erfahrungsaustausch der Firmen untereinander, zudem als eine "Interessengemeinschaft PCSA", deren Verbesserungsvorschläge und Wünsche gegenüber DEC geäußert werden können.

Aktuelle Probleme, die bei fast jedem PCSA-Benutzer auftreten, werden jeweils zwischen den im halbjährlichen Rhythmus stattfindenden AK/VPI-Treffen gesammelt und in komprimierter Form mitsamt Lösung den Arbeitskreismitgliedern vorgestellt.

Über eine bei Login eingerichtete PCSA-Hotline werden die auftretenden, aktuellen Probleme gesammelt und nach Möglichkeit auch Lösungen angeboten.

Der letzte Arbeitskreis fand lm April bei den Michelin-Reifenwerken in Bad Kreuznach statt. Die Hauptthemen waren "PCSA und Windows 3.0: Probleme, Lösungen und Alternativen" sowie die neue Version 4.0 von PCSA.

Neben einer erheblichen Performance-Verbesserung der Fileservices (VMS-Unterverzeichnisse als DOS-Laufwerk) wird ab dieser Version neben Decnet auch TCP/IP und IPX (Novell) als Protokoll unterstützt. Windows-3.0-Support, vom Patch für Windows bis hin 4 zu Icons für Netzwerksoftware, ist ebenfalls Teil von PCSA 4.0.

Weiterhin wurden auch PCI DEC-Windows/Motif (Rel.4 X-Windows System, Version 11 ) und der integrierte VT-320-Terminalemulator Sethost verbessert, die CPU-Belastung des Fileservers ließ sich reduzieren.

Das nächste Benutzerkreistreffen findet am 24. Oktober 1991 im Bildungszentrum der Audi AG in Ingolstadt statt.

Zeit und Ort wurden im Hinblick auf die gleichzeitig stattfindende SYSTEMS '91 ausgewählt, so daß die Arbeitskreismitglieder Messe und Treffen kombinieren können.

Geplant sind Vorträge zu den Themen "PC-Integration ohne VMS und/oder Decnet: (Ultrix, OS/2, TCP/IP, IPX, etc.)" und "PCSA - wohin geht die Entwicklung ?", sowie eine Sitzung des Arbeitskreises.

Nähere Information über den Arbeitskreis liefert: Schmidts Login GmbH Stichwort AK/VPI, Rosenheimer Str. 34, 8000 München 80, Telefon 089/448 88 70, Fax 089/448 99 70