Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.1975 - 

Bis auf weiteres jährlich 100 Millionen Zuschuß

1980 sollen die Siemens-Zahlen schwarz sein

31.10.1975

MÜNCHEN - Ab 1980 will Siemens mit dem DV-Bereich "in den schwarzen Zahlen" sein (Minus im letzten Geschäftsjahr 185 Millionen Mark). Bis dahin hoffen die Münchner auf jährlich 100 Millionen Mark Zuschuß aus Bonn. Siemens hat, wie das zuständige Vorstandsmitglied Prof. Heinz Gumin erklärte, bei 1 Milliarde Mark DV-Jahresumsatz derzeit beim Neugeschäft in Deutschland 17,5 Prozent Marktanteil.

"Die Unidata ist tot" - Wiederbelebungsversuche sind nach Prof. Gumin zwecklos. CII/HB ist für ihn "kein denkbarer Partner, sondern ein massiver Mitbewerber".

Der Trend geht einmal zu wenigen - möglicherweise nur zwei - Basis-Modellen von Zentraleinheiten, aus denen durch Variationen der Hauptspeichergröße etc. die benötigte Modellreihe aufgebaut werden kann. Zum anderen tendiert Siemens verstärkt zur Datenfernverarbeitung: Derzeit sind schon 53 Prozent der Siemens-Installationen DFV-Systeme und dieser Anteil soll bis 1980 auf 80 Prozent gestiegen sein. -py