Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IDC sieht rosige Zukunft für den eidgenössischen Portable-Markt:


13.02.1987 - 

1991 soll jeder vierte PC tragbar sein

ZÜRICH (CWN) - Der Anteil der tragbaren Rechner am Schweizer Personal-Computer-Markt wird bis 1991 auf 25 Prozent aller professionell verwendeten Personal Computer anwachsen. Dies errechnete das Marktforschungsinstitut International Data Corporation (IDC) Schweiz. Mengenmäßig erwartet IDC für 1987 einen Zuwachs von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

1985 hat der Markt für tragbare PCs laut IDC weltweit die Grenze von zwei Milliarden Dollar überschritten. In der Schweiz sind 1985 knapp 6000 tragbare Personal Computer im Wert von rund 30 Millionen Franken verkauft worden. Dies entspricht einem Anteil von etwa zwei Prozent am gesamteuropäischen Markt. Davon seien 55 Prozent Portables. Der Kampf um Marktanteile, so IDC weiter, werde den. Preis für einen tragbaren Personal Computer bis 1991 halbieren. Auch sollen bis dahin nur noch sieben Prozent der transportablen Rechner Koffergeräte sein.

Vor zwei Jahren führte Epson den Schweizer Markt der tragbaren Rechner mengenmäßig mit 26 Prozent an, gefolgt von Olivetti mit 10 und Compaq mit sieben Prozent. Im Markt der Portablen stand Epson mit 48 Prozent an der Spitze und Toshiba mit fünf Prozent an sechster Stelle. Für 1986 schätzt IDC eine starke Verlagerung dieser Anteile zu Gunsten von Toshiba, wobei Epson der große Verlierer sei.

1986 betrug der Anteil der tragbaren Personal Computer am Schweizer Markt elf Prozent. Die starken Zuwachsraten für Portables in den nächsten Jahren dürften diesen Anteil bis 1991 auf 25 Prozent anwachsen lassen. Für das laufende Jahr rechnet IDC mit einem mengenmäßigem Zuwachs von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 1988 soll der Schweizer Markt um weitere 34 Prozent zunehmen.