Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.2007

2011 kommen Handy-Netze mit 100 Mbit/s Datenrate

Während UMTS noch nicht weit verbreitet ist, arbeiten Forscher bereits an der nächsten Generation.

Erinnerte die mobile Datenübertragung per Handy lange Zeit an die klassische Schneckenpost, so legen die Mobilfunker mittlerweile ein gewaltiges Tempo vor: Noch sind die UMTS-Varian-ten HSDPA und HSUPA nicht flächendeckend eingeführt, da wird bereits die nächste Technologie propagiert. In spätes-tens fünf Jahren, so ist Vodafone-CTO Hartmut Kremling überzeugt, werden LTE-Netze (Long Term Evolution) bereits mit Bandbreiten von 100 Mbit/s aufwarten.

Erste Tests in Dresden

An den Infrastrukturvoraussetzungen für solche Netze forscht man derzeit an der Technischen Universität Dresden. Bereits 2008 soll dort ein entsprechendes Testnetz in Betrieb gehen und später zehn Standorte mit insgesamt 30 Zellen umfassen. Das Projekt mit dem Namen "Easy-C" soll rund 47 Millionen Euro kosten und wird vom Bund mit 25 Millionen Euro gefördert. Neben der Universität Dresden sind an dem Projekt vor allem T-Mobile und Vodafone beteiligt: Bei UMTS harte Konkurrenten, forschen die beiden Unternehmen hier gemeinsam an der Zukunft. Laut Professor Gerhard Fettweis vom Lehrstuhl Mobile Nachrichtensysteme an der TU Dresden ist das Ziel dabei nicht nur eine Erhöhung der Geschwindigkeit, sondern auch eine effizientere Nutzung der Funkfrequenzen. Künftig sollen sich die Funkzellen der verschiedenen Mobilfunk-Basisstationen nämlich nicht mehr gegenseitig stören, sondern vielmehr als "Collaborating Network" gegenseitig ergänzen. (hi)