Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1982

280 Eintrittskarten verkauften die Veranstalter einer Softwareshow für IBM-Rechner in Hamburg. Zwei Tage demonstrierten 18 unabhängige Softwarehäuser in Hamburg Produkte für IBM-Anwendungen jeder Größenordnung. Die Hardware stellte die IBM Deutschland G

280 Eintrittskarten verkauften die Veranstalter einer Softwareshow für IBM-Rechner in Hamburg. Zwei Tage demonstrierten 18 unabhängige Softwarehäuser in Hamburg Produkte für IBM-Anwendungen jeder Größenordnung. Die Hardware stellte die IBM Deutschland GmbH zur Verfügung. Der Initiator, die Plan-Mit EDV/TV Vermittlungs- und Vertriebs GmbH aus Maintal, plant für 1983 eine ähnliche Veranstaltung.

Für die Entwicklung von Video-Bildverarbeitungs-Systemen entwickelte die englische Vision Dynamics Ltd. aus London ein neues Konzept. Für den Motorola Exorset gibt es das Programm MV100, für DEC PDP1 1 /VAX- 11 das Paket MV200. Beide Pakete ermöglichen es, Bildverarbeitungs-Algorithmen auf einem der genannten interaktiven Hostrechner zu entwickeln und auf den Zielmikro (Motorola 6809 oder DEC LSI- 11) zu laden. Vision Dynamics liefert eine Komplettlösung für Anwendungen im Bereich der computerunterstützten Fertigung, aber auch Einzelkomponenten dieser Produktpalette. Standardschnittstellen gibt es für Solid State, Vidicon-artige oder Linescan-Fernsehkameras sowie andere Computervideoquellen.

Einen Softwarelizenzvertrag zur Erweiterung des C/PM-86 (R) Betriebssystems mit GSX (TM) haben die Digital Research Incorporated und die Televideo Systems Inc. unterzeichnet. GSX ist eine Grafiksystemerweiterung. Sie sieht eine Standardschnittstelle zwischen Mikrorechnern und Hardwareeinrichtungen für Grafikanwendungen vor. Derzeit bietet Televideo, ein kalifornischer Produzent von acht- und 1 Bit-Rechnern und CRT-Terminals, GSX zusammen mit dem Betriebssystem auf ihren 16-Bit-Computern 1602G und GH mit Grafikanlagen an.