Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.1991

286-PC wird 386er mit Intel-Board

MENLO PARK (pi) - Wer sich als Benutzer eines Rechners mit 286-CPU bislang nicht den Umstieg in die 32-Bit-Welt der 386-PCs leisten konnte oder wollte, dem bietet Intel mit einer Prozessorkarte Abhilfe: Das Board mit einer 386-CPU (20 Megahertz) wird in den Sockel des 286-Prozessors gesteckt und verfügt über einen 16-KB-Cache-Speicher. Kosten für die Umrüstung: etwa 495 Dollar.

Intel ist allerdings nicht der einzige Hersteller, der kostenbewußten Anwendern den Aufstieg auf ein 386-System erleichtern will. Die AOX Inc. aus Waltham, Massachusetts, hat sogar zwei 386-Boards in petto (16 und 20 Megahertz), die ebenfalls anstelle der originären CPU Platz finden. Die 20-Megahertz-Version soll etwa 400 Dollar kosten.