Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.1979 - 

Nach IBM an zweiter Stelle:

30 Prozent mehr Installationen

ZÜRICH (sg) - Für den Zeitraum des Jahres 1978 weist die Computer Program Products CPP für die Bundesrepublik, Österreich und die Schweiz (DACH) einen Zuwachs an Installationen ihrer Software-Tools von über 30 Prozent auf. An diesem großen Erfolg haben die von Applied Data Research (ADR), USA hergestellten Produkte für die Online-Programmierung maßgeblichen Anteil. In Zahlen ausgedruckt, waren dies insgesamt 114 Installationen der Produkte ROSCOE, LIB/OL und VOLLIE, was einer durchschnittlichen monatlichen Leistung von fast zehn Installationen entspricht (siehe auch Grafik).

Praktisch bedeuten diese Zahlen, daß heute jeder zweite EDV-Anwender in der Schweiz und in Österreich, der eine IBM /370-Anlage betreibt, ein Produkt der CPP verwendet. Damit hat sich CPP erneut in seiner Rolle als der nach IBM bedeutendste Lieferant von Software-Tools für IBM-Anlagen behaupten können. Der im deutschsprachigen Wirtschaftsraum erzielte Umsatz betrug für 1978 6,1 Millionen Mark.