Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1988

3090-Anwendungen im GE-Netz auf 9370

ROCKVILLE/HÜRTH (CW) - Einen neuen Service bietet General Electric (GE) Informations-Service mit "Mark 9000" an. Anwender des IBM-Abteilungsrechners 9370 entscheiden sich GE zufolge für eine Konfiguration, die dann als virtuelles System auf einer 3090 installiert wird. Somit werden Mainframe-Utilities und -Applikationen auf 9370-Niveau gezogen, vorausgesetzt sie laufen unter dem Betriebssystem MVS/ XA.

Insider sehen in Mark 9000 das "Herzstück" der 9370-Funktion, da in diesem GE-System der Abteilungsrechner verteilt eingesetzt und zentral ferngesteuert wird. Fünf Standardversionen mit Mips-Raten von 0,5 bis 2,6 hat General Electric Informations-Service entwickelt, auf die über Standleitungen mit 9600 Bits pro Sekunde oder über das weltweite Telekommunikationsnetz des Unternehmens zugegriffen werden kann. Neben Systemsoftware, Tools, Utilities und rund 50 Programmen wird dem Anwender des Dienstleistungspakets Unterstützung bei Wartung und System-Design zugesichert.