Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


31.01.1992

3270-Emulation für PCs mit AT-Bus oder Mikrokanal

TÜBINGEN (pi)-Für PC-Anwender, die Zugriff auf Großrechner benötigen, bietet das Vertriebshaus Impec GmbH ab sofort neue 3270-Emulationskarten des US-Herstellers DCA an.

Neu sind die Karten "Irma3PC" und Irma3MC". Bei beiden handelt es sich um sogenannte Dualbus-Karten, die sowohl in ATs, als auch in Mikrokanalrechnern eingesetzt werden können. Sie besitzen beide Schnittstellen und müssen für den Einsatz am jeweils anderen Bus nur umgedreht und umkonfiguriert werden.

Die Karte Irma3PC ist für PCs, die Karte Irma3MC ist für Mikrokanalrechner vorkonfiguriert. Mit der Software "E78-Plus" bieten die Karten Terminalemulation im CUT-Mode, mit der Software "DFT-S" im

DFT-Mode.

Ebenfalls angeboten wird eine Emulationssoftware unter Windows, die CUT und DFT unterstützt und bis zu fünf Host-Sessions bietet. Anschließbar an die IBM-Steuereinheit sind die Irma3-Karten sowohl über Koax-Kabel als auch über Twisted-Pair-Kabel.

Die Preise für die Karten liegen bei etwa 1300 Mark, die Software E78-Plus3 kostet zirka 810 Mark, die Software DFT-S rund 800 Mark.