Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2000 - 

DIHT zieht erfolgreiche Zwischenbilanz

35000 Azubis in den neuen Berufen

BERLIN (CW) - Erste Erfolge verzeichnet der Deutsche Industrie- und Handelstag (DIHT), Berlin, bei der Schaffung von Lehrstellen. Auch in den neuen IT-Berufen wurden vermehrt Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Mehr als 35000 Ausbildungsverträge wurden bis Ende August 2000 in den seit 1997 neu geordneten Berufen abgeschlossen. Dies entspricht laut DIHT einer Steigerung von 47 Prozent. Besonderen Anteil daran hatten die neuen Medien- und IT-Berufe. In den neuen Medienberufen konnten 5700 junge Leute eine Ausbildung beginnen, 54 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei den IT-Berufen registrierten die Industrie- und Handelskammern bei 18500 Neuverträgen sogar eine Zunahme von 60 Prozent. Damit zeigt sich nach Auffassung des DIHT: New Economy und duale Ausbildung wachsen zusammen.

Die Zielvorgabe der im Bündnis für Arbeit im vergangenen Jahr beschlossenen Offensive zum Abbau des IT-Fachkräftemangels werde damit vorzeitig erreicht. Nach Schätzung des DIHT beläuft sich das Ausbildungsvolumen in den neuen IT- und Medienberufen nunmehr auf mindestens 47000 Lehrstellen. Im Bündnis war eine Ausweitung innerhalb von drei Jahren auf 40000 Plätze zugesichert worden. Der DIHT ist zuversichtlich, dass auch die neue Zielmarke von 60000 Ausbildungsplätzen für das Jahr 2003 erreicht wird. Allerdings müssten innovative Entwicklungen wie E-Commerce Einzug in die Ausbildungsordnungen halten.