Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1976 - 

Medex 76

355 Vorträge über Elektronik in Medizin und Biologie

BASEL - Die Datenverarbeitung dringt immer mehr in Forschung und Praxis der Medizin und Biologie vor. Bei der Ausbildung von biomedizinischen und Versorgungs-Ingenieuren sowie von Medizinaltechnikern hat Datenverarbeitung ihren festen Platz in den Studienplänen. Die Anwendungen, über die auf der Fachmesse und Fachtagung für medizinische Elektronik und Bioengineering "Medex 76" in Basel berichtet wurde, reichen von der Computertomografie zur Darstellung von Körperquerschnitten über die Entwicklung eines Analogrechners zur Bestimmung der Blutströmungsgeschwindigkeit (Siemens) bis zur Analyse der Bewegungen im Magen-Darm-Kanal vom Kaninchen mit Hilfe eines Dietz-Prozeßrechners (Universität Stuttgart). Zur Erfassung und Aufbereitung von Bio-Signalen entwickelte die TH Aachen ein Mikroprozessorsystem mit Disketten als Speichermedium, das exakte Reproduzierbarkeit mit niedrigem Preis verbinden soll.

Information: Kurzfassung der insgesamt 355 bei der Medex gehaltenen Vorträge enthält Heft 21 der Zeitschrift "Biomedizinische Technik" (Verlag Schiele & Schön GmbH, Berlin).