Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1992 - 

Qualitätseinbußen bei den LC-Displays

386SL-Notebook von Dell bringt geringes Gewicht auf die Waage

AUSTIN (IDG) - Die tragbaren PCs werden immer kleiner und leichter. Meist bleibt dabei aber die Bedienerfreundlichkeit auf der Strecke. So wiegt der jüngste Olivetti-Notebook "Quaderno" nur rund ein Kilogramm, bietet aber eine für den Dauergebrauch ungeeignete, weil zu kleine Tastatur. Dell macht beim neuesten Notebook-Modell Abstriche in der Display-Qualität.

Rund 600 Gramm mehr als das Olivetti-Baby wiegt der neue Notebook von Dell, den das Unternehmen erst vor einigen Tagen in Austin, Texas, vorgestellt hat. Im Gegensatz zum DIN-A5-großen Rechner der Italiener liefert Dell den leichtgewichtigen "320SLi"-PC mit einem normalgroßen Keyboard und einem 10-Zoll-Display aus. Das Gerät basiert auf einem 386SL-Chip und kommt mit 2 MB Arbeitsspeicher - auf 10 MB erweiterbar - und Festplatten mit Kapazitäten zwischen 60 und 120 MB auf den Markt. Ferner ist ein Erweiterungs-Slot für Karten nach PCMCIA-Standard vorhanden. Außerdem

werden die Exchangeable-Card-Architecture-Spezifikationen (ExCA) von Intel unterstützt.

Gewichtseinsparungen hat Dell unter anderem dadurch erzielt, daß der Rechner kein Diskettenlaufwerk integriert - er wird mit einer externen Floppy-Drive (10,7 x 15 x 1,8 Zentimeter) ausgeliefert, das rund 340 Gramm wiegt. Der Anspruch, einen leichtgewichtigen Rechner herauszubringen, ging jedoch zu Lasten der Bildschirmqualität. Dell hat bei den VGA-Displays auf die Hintergrund-Beleuchtung verzichtet. Wie die CW-Schwesterpublikation "Infoworld" berichtet, läßt sich der Notebook daher nur bei guten Lichtbedingungen verwenden.

Einen Vorteil hätten jedoch die neuen Displays (64 Graustufen), die Dell in die 320SLi-Modelle einbaut: Die LCDs, eine Gemeinschaftsentwicklung von Dell und Sharp Electronics, verbrauchen rund 75 Prozent weniger Strom als Seiten-beleuchtete Bildschirme. Außerdem wurden statt Nickel-Cadmium-Batterien Nickel-Hydrid-Batterien verwendet, die bis zu 30 Prozent mehr Leistung bieten sollen.