Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.1994

3Com bezahlt 104 Millionen Dollar Akquisition von Synernetics bringt 3Com ins Hub-Geschaeft

SAN MATEO (IDG) - Anwender und Analysten erwarten, dass sich der Kauf der Synernetics Inc., den die 3Com Corp. fuer rund 104 Millionen Dollar getaetigt hat, fuer den Netzwerkspezialisten bezahlt macht. Nach Einschaetzung von Branchenbeobachtern wuerden Kunden, die Stabilitaet wollen und bei kuenftigen Equipmentkaeufen auf Kompatibilitaet zur bestehenden Basis achten muessen, einen finanziell gesunden Lieferanten suchen.

Allerdings birgt die Akquisition auch eine Herausforderung fuer die 3Com Corp., die sich damit als Lieferant von High-end- Internetworking-Produkten etablieren will. "Ich schaetze Synernetics hoeher ein, seitdem sie von einem finanzkraeftigen Hersteller aufgekauft worden sind", erklaerte Steve Lopez, Manager Network Operations bei der National Board of Medical Examiners, einer Organisation, die Synernetics-Hubs im Wert von 500 000 Dollar einsetzt. "3Com kann viel mehr Mittel in Forschung und Entwicklung investieren", fuegte er hinzu.

Durch die Uebernahme partizipiert der Hub-Hersteller an den 3Com- Finanzen. Von dem Netzwerkspezialisten wird erwartet, dass er fuer 1993 einen Umsatz von zumindest 710 Millionen Dollar ausweisen kann; Synernetics duerfte dagegen nur auf 27 Millionen Dollar kommen.

Nach Meinung von Todd Dagres, Berater bei dem Bostoner Consulting- Unternehmen The Yankee Group, muss 3Com allerdings in naechster Zeit mehr Geld fuer das Training der eigenen Vertriebsmannschaft aufwenden, da diese es bisher nur gewoehnt gewesen sei, Low-end- und Midrange-Produkte zu verkaufen: "Sie sollten mehr Zeit und Geld fuer Integratoren aufbringen und ihre Verkaufs- und Supportmannschaft verbessern." Dave Tolwinski, bei Synernetics bisher Vice-President Marketing, soll in der gleichen Position fuer 3Com arbeiten und kuenftig das Synernetics-Geschaeft als General Manager verantworten. Fuer ihn besteht die groesste Herausforderung darin, eine Applikation zu entwickeln, die die Produkte des Hub- Herstellers und die von 3Com managt.