Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.1993 - 

Geraete erfuellen IS-VTP-Norm

3Com kommt mit zwei neuen Terminal-Servern auf den Markt

Die neuen Komponenten sollen laut 3Com die bisherigen Terminal- Server aus eigener Produktion vor allem in puncto Multiprotokoll- Faehigkeit und Bedienungskomfort uebertreffen. So lassen sich pro Chassis 16, 32 oder 48 RS-232- oder RS-423-Ports unterbringen. Hinzu kommt ein Druckerausgang. Als erster Hersteller erfuelle man darueber hinaus, wie es in einer Mitteilung der deutschen 3Com GmbH heisst, die Bedingungen der OSI-Implementierung fuer IS VTP (Virtual Terminal Protocol), den internationalen Sicherheitsstandard fuer Installationen bei Regierungsbehoerden.

Beide Modelle ermoeglichen 3Com zufolge den gleichzeitigen Zugang zu unterschiedlichen Mainframe-Typen (IBM, DEC-Vax, Unix). Realisiert wird dies ueber acht simultane Sessions pro Ausgang via TCP/IP, LAT, OSI oder TN3270 bis hin zur Unterstuetzung von SLIP (Serial Line Interface Protocol). Dabei koennen beide Terminal- Server ueber SNMP MIB-2 verwaltet werden. Hinsichtlich der Verkabelung hat der Anwender die Wahl zwischen duennen Koaxial-, ungeschirmten Telefon- oder Glasfaserkabeln. Externe Transceiver sind ueber ein AUI-Modul anschliessbar. Als weitere Option fuer die Steuerung bietet 3Com die zentrale Verwaltung ueber "Remote Boot und Configuration Services" (RBCS) an.

Die Software fuer die neuen Terminal-Server steht als "Protocolpack" in zwei Versionen zur Verfuegung. Beide beinhalten die TCP-, TN3270-, OSI- beziehungsweise RBCS-Tools. Eines der beiden Pakete ist darueber hinaus mit DEC LAT ausgestattet, wobei sich jedoch die Lizenz lediglich auf ein Geraet bezieht. Beide Geraete sind sofort lieferbar. Den Preis beziffert 3Com - je nach Konfiguration und Geraeteversion - auf 13 000 Mark bis 13 800 Mark. Die Kosten pro zusaetzlichem Ausgang belaufen sich auf knapp 300 Mark.