Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.1991 - 

Vielfalt im Bereich der Protokoll-Unterstützung

3Com kündigt neuen Adapter und Software für Netbuilder an

MÜNCHEN (pi) - Für PCs mit einem 32-Bit-Microchannel-Bus gibt es jetzt von 3Com den Ethernet-Adapter "Etherlink/ MC 32". Neu ist zudem eine verbesserte Bridge- und Router-Software für die 3Com-eigene Netbuilder-Plattform.

Das jüngste Mitglied der 3Com-Etherlink-Adapterfamilie mit Eignung für Koaxialkabel, Twisted-Pair-Leitungen und Glasfasern vereint Leistungsfähigkeit mit einfacher Konfiguration. Erste Vergleichstests hätten eine erheblich verbesserte Leistung gegenüber 16-Bit- oder 32-Bit-Adaptern ohne Bus-Master-Zugriff ergeben. Etherlink/ MC 32 erlaube mehr Benutzer pro Segment und mehr Anschlüsse pro Server bei unverändert hoher Leistung.

Mit den Erweiterungen für seine Bridge- und Router-Plattform zielt 3Com insbesondere auf eine verbesserte WAN-Unterstützung ab. In der Brouter-Software Version 3.0 wird das TCP/IP-Protokoll durch die Protokolle OSPF (Open Shortest Path First) und PPP (Point to Point Protocol) ergänzt. Version 3.0 kann Anbieterangaben zufolge als erstes marktfähiges Produkt auch über das IS-IS-Routing-Protokoll (IS-IS: Intermediate Systems to Intermediate Systems) kommunizieren.

Zur WAN-Unterstützung gehören darüber hinaus X.25- und Frame-Relay-Schnittstellen sowohl für öffentliche als auch private Netzwerke. Außerdem können die Netz-Manager jetzt WAN-Verbindungen mit höherer Geschwindigkeit verwalten. Als weitere Features nennt 3Com neue Sicherheitsmöglichkeiten unter anderem durch zusätzliche Paketweitergabe- und Blockierfunktionen.

Die verbesserte Router-Software gestattet es Administratoren, Verbindungen zwischen zwei lokalen Netzwerken mit zwei WAN-Netzwerken herzustellen, wodurch laut 3Com die Kosten pro Netzwerkausgang erheblich sinken.