Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.2003 - 

Preiskampf gegen Cisco angekündigt

3Com lagert Produktion aus

MÜNCHEN (CW) - Die Abmagerungskur bei 3Com geht weiter. Um die Kosten zu senken, will die Netzwerkfirma nun ihre Produktion komplett auslagern und weitere 1000 Mitarbeiter feuern.

3Com-Chef Bruce Claflin muss zum wiederholten Male an der Kostenschraube drehen, um sein angeschlagenes Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen. Nachdem das Unternehmen seine Personalstärke bereits von 10 000 auf rund 3000 Mitarbeiter abgespeckt hat, stehen jetzt erneut Kündigungen an. Betroffen sind weltweit rund 1000 Angestellte, die meisten in der irischen Fabrikationsstätte. 3Com wird sein Werk in Dublin schließen und die Produktion an die Auftragsfertiger Flextronics International in Singapur sowie Jabil Circuit in Florida auslagern.

Ob diese Maßnahme 3Com bei dem ehrgeizigen Ziel hilft, Marktführer Cisco Kunden streitig zu machen, ist fraglich. Das Unternehmen hatte erst kürzlich seine Rückkehr ins Enterprise-Geschäft angekündigt, nachdem dieses Segment vor drei Jahren mit der Einstellung der Corebuilder-Serie aufgegeben worden war. Ein Joint Venture mit dem chinesischen Netzausrüster Huawei soll diese Lücke jetzt mit einer umfassenden Router-Familie schließen, die 3Com noch für September angekündigt hat. Analysten bezweifeln aber, dass 3Com dem versprochenen Preiskampf mit Cisco gewachsen ist. (pg)