Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Unterstützung von für FTAM und SNMP


17.05.1991 - 

3Com realisiert PC-Host-Zugang auf der Basis von ISO und TCP/IP

SANTA CLARA (IDG) - 3Com weitet seine Aktivitäten im Bereich offener Systemkonzepte aus: Die jetzt von dem kalifornischen Anbieter vorgestellten Pakete gestatten es dem Benutzer, von Netware und dem LAN Manager direkt auf OSI-Hosts zuzugreifen.

"OSI/ES (ES: End System) und "OSI Internet Bios" gewährleisten laut Anbieter als kombinierte Lösung erstmals PC-Host-Connectivity auf der Basis von OSI. "OSI/ES" unterstützt eine Datenübermittlung via FTAM und VTP, wobei die jeweiligen Mikrocomputer auch als Terminalemulatoren agieren können. Die Preise für dieses bereits erhältliche Programm staffeln sich wie folgt: Eine Single-User-Lizenz kostet 650 Dollar, ein Paket für zehn Benutzer 2495 und die Lizenz für 30 Anwender 4995 Dollar.

OSI Internet-Bios eignet sich für Netbios und erleichtert das File-Sharing und die gemeinsame Peripheriebenutzung in Multivendor-Umgebungen. Inbegriffen ist zudem der Support für den LAN Manager 2.0. Die Internet-Bios-Software wird ab diesem Monat ausgeliefert; der Preis für die Lizenz liegt bei 1295 Dollar.

Neben den genannten Neuheiten steht künftig für die 3Com-eigenen CS/2000- und CS/ 2100-Terminalserver ein Verbindungsdienst zur Verfügung, der gleichzeitig zu Hosts Zugang verschafft, die sowohl mit ISO-Protokollen als auch mit TCP/IP arbeiten. Im einzelnen werden folgende Protokolle unterstützt: FTAM, VTP, Serial Linc Internet Protocol (SLIP) und Simple Network Management Protocol (SNMP). Ein weiteres Charakteristikum des Programmes ist die Möglichkeit, zwecks Zugriffs und Datensicherheit Paßwörter zu vergeben.

Außerdem kann der Anwender wahlweise auf eine Menüführung und ein einschlägiges Kommando-orientiertes Interface zurückgreifen.

Die sich auf die ISO- und TCP/IP-Protokollwelt erstreckende Software wird im Juni auf den Markt kommen und kostet 250 Dollar je Server.