Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1987 - 

Produkte auf der Basis von OS2 anvisiert:

3Com schafft mehr IBM-Kompatibilität

SANTA CLARE (CWN) - Kompatibilität zwischen dem eigenen, auf der Netzwerk-Software 3+Open basierenden LAN-Server, und dem IBM-Pendant unter OS/F2, will die amerikanische 3Com-Corp. jetzt ihren Benutzern garantieren.

Beide Produkte benutzen IBMs Netbios und Server-Protokolle von Microsoft. Mit der Auslieferung des kompatiblen 3+Open soll im nächsten Juni begonnen werden. Für den Benutzer tun sich damit neue Perspektiven auf. So können sie laut 3Com 3+Open auf Workstations einsetzen, die die sogenannte "Extended Edition" von OS/2 fahren und auf der Basis von IBMs Communication-Manager arbeiten. 3Com versichert seinen Anwendern darüber hinaus, daß es für seine gegenwärtigen Produkte unter der Bezeichnung 3+ Kompatibilität mit 3+Open herstellen wird. Dies geschehe durch eine Umschichtung einschlägiger Anwendungen, die zunächst mit Netzwerk-Protokollen von Xerox arbeiteten und nun auf OS/2 umgerüstet werden sollen.

Wie es weiter heißt, plant 3Com eine Unterstützung der Erweiterungen für das Applikations-Programm-Interface "Named Pipes". IBM habe erklärt, daß es die sogenannte "Named Pipe Technology" im Rahmen seiner LAN-Server-Architektur benutzen wird. Ebenfalls vorgesehen ist ein Support von IBMs Advanced Program-to-Program-Communications Interface (APPC) und eine Erweiterung der 3Com-Familie Advanced Network Service Products.