Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1984 - 

MDS-Deutschland GmbH:

3Z70-Kompatibilität als gemeinsamer Nenner

Intelligente Netzwerkprozessoren, eine Aufstockung ihrer Produktlinie 327-kompatibler Terminals und Steuereinheiten sowie Software-Kommunikationsbausteinepräsentiert die MDS-Deutschland, Köln.

Auf der Systemfamilie Serie 21 basiert die neue Familie intelligenter Netzwerkprozessoren, ebenfalls Serie 21 genannt. Sie sind kompatibel zu den Vorläufermodellen. Kommunikationsfähig seien sie mit "allen gängigen Hauptrechnern". Bis zu 16 Netzwerk-Mikros -Hero von MDS können angeschlossen werden, auch im Mix mit unintelligenten Bildschirm-Arbeitsplätzen. Eine MDS-Novität ist die Möglichkeit zur direkten Verknüpfung von lokalen Anwendungen vor Ort mit Zugriffsoption auf zentrale Informations- und Datenbanken, und zwar von integriert in das lokale Anwendungsprogramm.

Dieses neue MDS-Produkt nennt sich "Intelligent 3270" und sei ein bereits in 3270-Netzwerken (BSC, SNA/SDLC) erprobtes Softwarepaket, das den Durchgriff auf IBM-Hauptrechner von lokal ablaufenden Anwendungen heraus erlaubt. Vergleichbares gibt es ebenfalls für Siemens MVS 1.

Das gesamte Spektrum 3278-kompatibler Terminals will das Kölner Unternehmen mit jetzt seiner Serie Plus 80 abdecken. Neu hinzugekommen ist ein 12-Zoll-Bildschirm, der MDS 9178. Es ist ein Low-Cost-Gerät für dialogorientierte Aufgaben; ein weiterer MDS-Bildschirm der 8078-5, stellt bis zu 3564 Zeichen dar.

Steckerkompatible 3270-Terminals können jetzt mit dem MDS-Typenraddrucker 8010 korrespondenzfähig gemacht werden ein 3270-kompatibler Schnelldrucker mit zirka 300 Zeilen pro Minute komplettiert das Online-Drucker-Angebot der Kölner.

Software-Kommunikations-Bausteine für die Integration des Bürobereichs in den Leistungsverbund mit zentralen Rechnersystemen sind ein weiterer Schwerpunkt der Messeprasentation. Die MDS-Produktpalette werde mit diesen Komponenten "weitgehend Netzwerk-Kompatibel". In erster Linie ist an die Verbindung zu IBM-Großrechnern gedacht und hier wiederum an die BSC-Kompatibilität sowie die volle Integration in SNA-Netzwerke unter 3270,3776/7.

Eine Besonderheit im SNA-Bereich wird dem IBM-Anwender unter der Bezeichnung Super-SNA geboten. Damit können 3274-Dialog- und 3776/ 7 -Stapelverarbeitung gleichzeitig über eine Datenleitung betrieben werden.

MDS deckt das 3270-Spektrum ab und bietet darüber hinaus Kompatibilität zu Rechnersystemen wie zum Beispiel von Siemens, Sperry, Honeywell Bull oder ICL.

Mit dem interaktiven Textgenerator Intertext demonstriert MDS das Einbeziehen des intelligenten 3270-Dialogs in den Textverarbeitungsbereich. Mit dem Generator werden die für Korrespondenzvorgänge erforderlichen Datenbankinformationen, wie Adreßdaten, im Dialog-Modus vom Hauptrechner abgerufen und in gewohnter Weise auf dem 3278-kompatiblen Bildschirm angezeigt. Per Funktionstaste kann der Benutzer nun die aus der Bildschirmanzeige benötigten Informationen verarbeiten.

Informationen: MDS-Deutschland GmbH, Elektronische Datenverarbeitungsanlagen, 5000 Köln 30, Oskar-Jager-Str. 175, Tel.: 02 21/54 10 41, Halle 1 CeBIT, Stand 4102/4202.