Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1982 - 

Motorola GmbH:

40-MB-Terminalcomputer

GRIESHEIM (pi) - Den Codex-Terminalcomputer CDX 288 zeigt der Geschäftsbereich Informationssysteme der Motorola GmbH auf der Orgatechnik '82 erstmals in der Bundesrepublik. Er kann Herstellerangaben zufolge als Einzel- oder Mehrplatzsystem, sowohl stand-alone als auch online eingesetzt werden.

Der Terminalcomputer arbeitet mit einem Motorola-Mikroprozessor von 64 bis 384 K und kann laut Motorola mit Disketten- und Plattenspeichern bis zu 40 MB Speicherkapazität ausgerüstet werden. Das Unix-ähnliche Betriebssystem OS-9 biete den Anwendern die Möglichkeit, eigene Programme in Cobol und Basic zu entwickeln.

Der CDX 268/10 unterstützt die Datenübertragungsprotokolle 3270, 2780/3780 und TTY und kann als Remote-Steuereinheit kompatibel zu IBM 3271, 3275 und 3274 mit maximal acht Bildschirmen und zwei Druckern eingesetzt werden.

Weiterhin wird als Neuheit der Codex-Netzwerkprozessor INP 6005 vorgestellt. Er arbeitet Motorola zufolge im statistischen Multiplexerverfahren und unterstützt vier bis 16 asynchrone/synchrone Übertragungskanäle bis zu einer Geschwindigkeit von 19 200 bps.

Informationen: Motorola GmbH, Geschäftsbereich Informationssysteme, Flughafenstraße 10, 6103 Griesheim, Tel.: 0 61 55/30 55 - 58.

Auf der Orgatechnik: Halle 10, OG, Stand H 29.