Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.07.1988

40001 Alibis

Ist die Informatik in der Krisev Trauerwein zögert, diese Frage mit einem entschiedenen "Maybe" zu beantworten. Laut Bundesanstalt für Arbeit fehlen der Republik 40000 DV-Fachleute. Sebastian fürchtet, daß diese Zahl eher noch zu niedrig angesetzt ist.

Gefunden werden muß ja auch ein Statistiker der die BfA

-Angaben bestätigt. Keine leichte Aufgabe: Bei den meisten Anwenderfirmen stehen CICS-Pfleger und Cobol-Restauratoren hoch im Kurs weniger dagegen Informations-Theoretiker.

Und die Hardwarehersteller und Softwareanbieter sind bekanntlich ausschließlich an gestandenen Salesleuten interessiert - da macht sich ein Von-und-zu-Titel oder ein Golf-Diplom allemal besser als jeder akademische Grad.

Aber selbst im Computervertrieb wachsen die Spesenbäume nicht in den Himmel: Für SAA-Architekturen, ISDN-Pakete und CIM-Konzepte fehlt immer noch die Provisions-Bemessungsgrundlage.

Das Gerede von der Informatiker-Unterdeckung kann sich Trauerwein nur so erklären, daß die Professoren um ihre Lehrstühle bangen. Ob staatliche Maßnahmen allerdings der richtige Weg sind, muß bezweifelt werden. Die Forderung nach mehr Markt scheint angebracht.

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager