Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.2000 - 

Microsoft bekommt in Asien starke Konkurrenz

57 Millionen Dollar für Turbo Linux

MÜNCHEN (CW) - Der Open-Source-Distributor Turbo Linux hat in einer neuerlichen Investitionsrunde 57 Millionen Dollar erhalten. Mit dem Geld wollen das Unternehmen und seine Finanziers den Windows-Riesen Microsoft auf dem asiatischen Markt angreifen.

Bei der Summe handelt es sich um die größte private Investition, die jemals einer Linux-Firma zuteil wurde. Die 57 Millionen Dollar stammen von rund 20 Firmen, die auf ein starkes Wachstum des Open-Source-Betriebssystems in den asiatischen Ländern - und hier vornehmlich China - vertrauen. Turbo Linux, das ehemalige Pacific Hitech, ist der größte Distributor in der Region und konnte Berichten zufolge kürzlich erstmals mehr Lizenzen seines Betriebssystems im Reich der Mitte verkaufen als Microsoft.

Zu den Geldgebern zählen auch Unternehmen, die ansonsten über solide Geschäftsbeziehungen zu Microsoft verfügen. Neben Intel investierten beispielsweise Citrix Systems, Dell, Compaq, Seagate und Bea Systems in Turbo Linux. Über die jeweilige Höhe der Anteile wurde keine Aussage abgegeben. Beobachter rechnen jetzt damit, dass der Distributor in Kürze an die Börse gehen will. Die engste Beziehung pflegt Turbo Linux zu seinem Investor Dell, der ein billiges Betriebssystem für den chinesischen Markt benötigt.