Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1976

6250 Bpi-Bänder von Siemens

MÜNCHEN - Jetzt bietet auch Siemens eine 6250 Bpi-Magnetband-Einheit an, die Übertragungsraten von bis zu 1,25 MB pro Sekunde zuläßt.

Sie besteht aus der mikroprogrammierten Magnetbandsteuerung 3513 sowie den Magnetbandlaufwerken 3557 und 3559. Das neue MB-Subsystem wurde speziell für den Anschluß an alle Rechner der Serie 7000 konzipiert - das Modell 3557 kann darüber hinaus an den Modellen 150 und 151 des Systems 4004 betrieben werden. Hohe Zuverlässigkeit garantiert - so Siemens - das neue "Group Coded Recording" (GCR)-Aufzeichnungsverfahren, bei dem automatisch bestimmte Bit- oder Bytefelder für die Fehlerkorrektur aufgezeichnet werden.

GCR erlaubt eine "fliegende Korrektur", bei der Bitfehler in allen neun Bandspuren während des Lesens ohne Verzögerung des Bandtransportes berichtigt werden.

An die Bandsteuereinheit 3513 können maximal acht Laufwerke 3557 oder 3559 angeschlossen werden - selbstverständlich auch kombiniert. Wie immer bei Siemens: Preise - so die Pressestelle - "werden erst später zur Verfügung stehen". (pi)