Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Bundesinitiative zeigt erste Erfolge


26.07.1996 - 

6300 deutsche Schulen wollen ans Netz gehen

Für die ersten Schulen wird nach der Auswahlentscheidung Ende Juli 1996 laut Bundesforschungsminister Jürgen Rüttgers gleich nach den Sommerferien der Unterrricht mit Multimedia möglich. Gefördert werden die Grundausstattung der Schulen mit modernen PCs und der Anschluß an das Datennetz. Darüber hinaus sind Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer geplant. Das Bundesministerium und die Deutsche Telecom finanzieren die gemeinsame Initiative in den nächsten drei Jahren mit 59 Millionen Mark. Ziel des Projekts ist es, innerhalb möglichst kurzer Zeit 10000 Schulen ans Netz zu bringen.

Jürgen Rüttgers und der Telekom-Chef Ron Sommer betonten, daß die Aktion bereits von vielen Sponsoren und IT-Herstellern unterstützt werde. Auch die Kultusminister-Konferenz der Länder hat beschlossen, bei der Initiative mitzumachen. Bislang haben sich für das Einstiegsprojekt 5555 Schulen gemeldet. Für Modellprojekte, deren Inhalt über das Internet auch anderen Schulen zur Verfügung steht, interessierten sich 769 Schulen. Informationen zum Projekt "Schulen ans Netz" sind erhältlich unter der Telefonnummer 0228/7004869. Auch im Internet gibt es aktuelle Auskünfte unter der Kennung http://www.san-ev.de.