Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1986

6370 Rel. 3

Die Elektrobank Siemens ist nicht so konservativ, wie es die Tages-und Wirtschaftspresse gewöhnlich darstellt: Für ihren IBM-AT-kompatiblen PC bedienen sich die Münchner via OEM bei Tandom und NCR.

Doch wird die stärkere Orientierung an den Marketingzielen von Big Blue auch Auswirkungen auf die Abteilungsrechner-Strategie der Siemensianer haben?

Mit den Zwischenframe-Zwischenlösung 9370 (sprich: Neundreisiebzig) will der Marktführer Nostalgie-Gefühle weken-und so müßte das Filialsystem eigentlich "6370 Release 3" heißen.

Für Non-IBM-Youngster: Die /370-Architektur wurde in den 60ern entwickeln -in der "dekadenten " Evolution (70,80,90) kommt man nach Adam Reise und John Akers bereits auf die dritte Version.

Da würde es sich für die Siemens-Werbung eigentlich anbieten nun eine 4004-Renaissance einzuleiten.

Doch Trauerwein kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, wie Siemens den RCA-Mythos rerationalisieren will. Transdata-Kunden sind bekanntlich die schlechteren Anwender.

Sebastian Trauerwein - Information Resources Manager