Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.1986

80386-Chip-Support für Xenix Anwender

14.08.1986

SANTA CLARA (CWN) - Die In... Corp. und die Microsoft Corp. haben vor kurzem ein Abkommen getroffen, wonach den Anwendern der Microsoft Xenix-Version 286 die Möglichkeit eingeräumt wird, sich zukünftig auch im Umfeld von Multitasking-Systemen zu bewegen, die auf Intels 80386 Prozessor und AT&Ts Unix System V.3 basieren.

Beide Unternehmen wollen in das System V/386 Unix V.3 Features integrieren, die dazu benötigt werden, Microsofts Xenix 286 lauffähig zu machen. Ferner soll damit den Anwendern von Applikationen auf Xenix 286-Basis der Weg in den Unix-Markt geebnet werden. Im einzelnen sei laut Intel und Microsoft für Xenix die Kompatibilität zum Intel-Board und weiteren Systemen dieser Kategorie gewährleistet, die unter Unix V.3 betrieben werden.

Von seiten der Prozessoren lassen sich neben dem 80286 nun auch der 80386 unter dem Betriebssystem nutzen; darüber hinaus werden die Intel Opennet-LAN-Familie und dessen Host-Kommunikationsprodukte unterstützt. Außerdem könne mit dem System V/386 das 32-Bit-Programm-Modul des 386-Chips und ein virtueller Speicher unterstützt werden. Damit ist es möglich, MS-DOS-Softwarepakete für den Intel 8086 und 8088 auch unter System V/386 zu nutzen. Mit der Auslieferung der System V/386-Pakete sei nicht vor Mitte des nächsten Jahres zu rechnen, hieß es aus Santa Clara.