Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.12.1980 - 

Schneller entwickelt und pflegeleichter durch DPPXDPS:

8100-Anwendung besser präsentiert

STUTTGART (je) - Eine neue Version des "Präsentationsservice"-Lizenzprogramms DPPX/DPS für das Informationssystem 8100 hat IBM soeben angekündigt. Die Distributed Processing Programming Executive/Distributed Presentation Services (= DPPX/DPS) erweitern die einheitenunabhängige Anwendungsprogrammierung für Bildschirme und Drucker.

Gleichzeitig entfallen die komplexen Datenstromverbindungen und das Programmieren der Speicherverwaltung. DPS - darauf weist IBM hin - verhilft zu einer schnelleren Entwicklung von Online-Anwendungsprogrammen und einem verminderten Aufwand für ihre Wartung und Pflege.

Die neue Version 2 besteht aus den beiden Komponenten "Interactive Map Definition" (IMD) Und "Format Management" (FM). Mit IMD lassen sich Masken für Datensichtgeräte und Drucker interaktiv während der Programmentwicklung erstellen und verändern. FM überträgt die Daten zu den Datensichtgeräten.

FM kann auch an Systemen ohne IMD-Feature verwendet werden, doch müssen die Masken dann mittels IMD auf einer anderen 8100 generiert oder konvertierte ClCS-BMS-(Basic Mapping Support-)Quellenmasken unter Einsatz des ebenfalls neuen "Outboard Formatting" benutzt werden.