Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.2014 - 

Die richtige Ansprache von E-Commerce-Kunden

9 Tipps zum Newsletter-Versand

E-Commerce-Kunden sind es gewohnt, per Newsletter über Aktionen und Sonderangebote im Shop informiert zu werden, viele von ihnen erwartet gar sehnsüchtig die allwöchentliche E-Mail. Umso wichtiger ist es für den Shop-Betreiber, dass er die richtigen Botschaften da reinpackt.

Das Versenden eines Newsletters ist eine gute Möglichkeit, regelmäßig mit seinen Kunden in Kontakt zu treten und sie somit an den eigenen Shop zu binden. Bei der Erstellung und Gestaltung eines erfolgreichen HTML-Newsletters sollten Sie dabei auf gewisse Faktoren beziehungsweise Rahmenbedingungen achten. Die wichtigsten sind im Folgenden zusammengefasst:

1. Zielgruppe definieren

Strategische Grundlage ist zunächst einmal die Zielgruppenanalyse. Bewegt sich meine Zielgruppe eher im Business-to-Consumer-Bereich (B2C) oder doch im Business-to-Business-Bereich (B2B)? Eine präzise Definition ist daher von großer Bedeutung. Je zielgenauer die einzelnen Gruppen gesplittet werden, desto individueller kann man thematisch auf diese eingehen und den Newsletter für den Leser interessant gestalten.

2. Betreff

Entscheiden Sie sich für eine vertrauensbildende und interessante Überschrift als Betreff, die die Aufmerksamkeit des Lesers erregt. Diese kann darüber entscheiden, ob ein Newsletter gelesen wird oder direkt in den Spam-Ordner wandert. Vermeiden Sie zu werbliche Betreffzeilen.

3. Personalisierung

Eine persönliche Anrede erhöht die Aufmerksamkeit beim Leser. Dies ist besonders wichtig angesichts der Reizüberflutung von zahlreichen Spam-Mails, die einem beim Klick auf das Email-Fach quasi entgegen kommen. Newsletter mit Anreden wie "Sehr geehrte Damen und Herren" gehen dabei eher unter und werden entweder nicht richtig gelesen oder wandern direkt in den virtuellen Papierkorb.

4. Inhalt

In der Kürze liegt die Würze. Texte in Romanlänge sind hier nicht erwünscht. Eine kurze Zusammenfassung mit integriertem weiterführenden Link für ist für dieses Format adäquat. Zudem sollte der Newsletter interessante und aktuelle branchenspezifische News sowie zielgruppenspezifische individualisierte Inhalte beinhalten, damit der Leser allzeit up-to-date ist.

5. Banner

Banner dienen der Auflockerung und machen den Newsletter für den Leser attraktiver. Die Banner sollten das Thema des Textes aufgreifen und reflektieren, allerdings von diesem nicht allzu sehr ablenken.

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!

Inhalt dieses Artikels