Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.05.2015 - 

Ricoh-Serie SP 3600SF

A4-Allrounder für kleine und mittlere Büros

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Ricoh erweitert sein Office-Produktportfolio um die DIN-A4-Schwarzweiß-Multifunktionssysteme SP 3600SF und SP 3610SF. Diese eignen sich vor allem für kleine und mittelgroße Büros - und werden deutlich unter der Preisempfehlung des Herstellers verkauft.

Ricoh bringt die monochromen MFPs SP 3600SF und SP 3610SF auf den deutschen Markt und adressiert mit den beiden Systemen ausdrücklich kleine und mittelgroße Büros. Die beiden Modelle sollen nach einer Aufwärmzeit von 19 Sekunden einsatzbereit sein und den ersten Ausdruck nach 6,5 Sekunden liefern.

Ricoh SP 3610SF: MFP-Modell bietet doppelseitiges Scannen.
Ricoh SP 3610SF: MFP-Modell bietet doppelseitiges Scannen.
Foto: Ricoh Deutschland

Pro Minute können sie 30 DIN-A4-Seiten ausgeben und sechs Farb-Scans oder 20 Schwarzweiß-Scans mit einer Auflösung von 300 Pixeln durchführen. Die maximale Druckauflösung beträgt 1.200 mal 1.200 Bildpunkte, und die nutzbaren Grammaturen reichen bis zu 162 Gramm pro Quadratmeter. Während das Gerätemodell SP 3600SF über einen 35-Blatt-Einzugscanner (ADF - Automatic Document Feeder) verfügt, kann das SP 3610SF Vorlagen beidseitig über die Dual-Scan-Funktion erfassen.

Durch die Frontbedienung gestaltet sich der Austausch der Druckerkartusche und das Papier-Einlegen recht komfortabel. Zudem unterstützen das vierzeilige LCD-Bedienfeld (Liquid Crystal Display – Flüssigkristallanzeige) und die kurze Rückkehrzeit aus dem Ruhemodus eine schnelle und effiziente Arbeitsweise. Das 33,6 Kilobit pro Sekunde schnelle Modem, die Schnittstellen Gigabit-LAN (Local Area Network) und USB 2.0 (Universal Serial Bus) sowie die Papierkassette für 350 Blatt runden die Geräteausstattung ab.

Energie-, Umwelt- und Preisaspekte

Außerdem sollen die beiden Geräte laut Hersteller über einen niedrigen TEC-Wert (Typical energy consumption - typischer Energiebedarf) verfügen, woran der spezielle, polymerisierte PxP-Toner mit einer niedrigeren Fixiertemperatur seinen Anteil hat. Darüber hinaus können die energieversorgende PCDU-Schalteinheit (Power Control and Distribution Unit) und die Tonerkartusche unabhängig voneinander ausgetauscht werden, was die Materialkosten senkt und die Umwelt schont.

Der Hersteller empfiehlt für seine Systeme Ricoh SP 3600SF und SP 3610SF Verkaufspreise von 815 Euro beziehungsweise von 900 Euro (brutto). Das Handelsinformationsportal IT-Scope verzeichnet bei der aktuellen Stichprobe für das erstgenannte Modell Händlereinkaufspreise von 444 Euro (netto). Die Straßenpreise liegen hier im Onlinehandel zwischen 584 und 616 Euro (brutto) - und damit um mindestens zweihundert Euro unter der Herstellerempfehlung.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!