Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.10.2009

ABB rechnet für 3Q mit Konzerngewinn von rund 1 Mrd USD

ZÜRICH (Dow Jones)--Der schweizerische Energie- und Automationstechnikkonzern ABB wird für das dritte Quartal einen Nettogewinn von rund 1 Mrd USD ausweisen. Zu diesem Ergebnis trage eine Reduzierung der Rückstellungen um 380 Mio USD bei, erklärte die ABB Ltd mit Sitz in Zürich am Montag.

Im Dezember 2008 hatte ABB Rückstellungen für erwartete Aufwendungen bei Compliance-, Steuer- und Restrukturierungsangelegenheiten von 850 Mio USD gebildet. Einige dieser Rückstellungen seien nun erheblich gesenkt bzw erhöht worden.

Hauptgrund für die Anpassung der Rückstellung ist die vor knapp zwei Wochen verhängte EU-Kartellstrafe zum Leistungstransformatorengeschäft. Insgesamt hatte die EU-Kommission verhängt wegen mündlicher Absprachen zur Marktaufteilung zwischen 1999 und 2003 Kartellstrafen von 67,7 Mio EUR gegen europäische und japanische Hersteller verhängt.

ABB muss mit 33,75 Mio EUR die Hälte der Gesamtstrafe zahlen. Die Summe für ABB war um die Hälfte erhöht worden, weil das schweizerische Unternehmen als Widerholungstäter eingestuft worden war. Erhöht hat ABB die Rückstellungen für Russland. Hier geht es um einen Steuerkonflikt. ABB prüfe deshalb die Zukunft seines Geschäftsmodells für Russland.

Am 29. Oktober wird ABB den kompletten Quartalsbericht vorlegen.

Webseite: www.abb.com DJG/eyh/rio Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.