Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2010

ABB will für 965 Mio USD bei Indien-Tochter aufstocken

ZÜRICH (Dow Jones)--Der Industriekonzern ABB setzt weiter auf die Wachstumsmärkte und will nun seine Beteiligung an der indischen Tochtergesellschaft auf 75% erhöhen. Derzeit besitzen die Schweizer rund 52% an der ABB Limited Indien. Den Aktionären der börsennotierten Tochter biete man 900 INR je Aktie, teilte die in Zürich ansässige ABB Ltd am Montagmorgen mit.

ZÜRICH (Dow Jones)--Der Industriekonzern ABB setzt weiter auf die Wachstumsmärkte und will nun seine Beteiligung an der indischen Tochtergesellschaft auf 75% erhöhen. Derzeit besitzen die Schweizer rund 52% an der ABB Limited Indien. Den Aktionären der börsennotierten Tochter biete man 900 INR je Aktie, teilte die in Zürich ansässige ABB Ltd am Montagmorgen mit.

Dem Angebot liegt ein Aufschlag von rund 34% auf den Schlusskurs vom Freitag und ein Aufschlag von 14% gegenüber dem nach indischen Regularien geforderten Mindestkurs zugrunde. Der Gesamtwert der Transaktion zum Angebotskurs bezifferte die ABB auf rund INR 44 Mrd INR (umgerechnet 965 Mio USD).

Mit dieser Investition soll laut ABB die langfristige Entwicklung des ABB-Geschäfts in Indien weiter gefördert werden. Vorbehaltlich der regulatorischen Genehmigungen laufe die Angebotsfrist voraussichtlich vom 8. Juli bis zum 27. Juli 2010. 2009 setzte ABB Limited Indien 63 Mrd INR (1,4 Mrd USD) um. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag bei 5,3 Mrd INR (117 Mio USD). Die Tochtergesellschaft beschäftigt rund 7.500 Mitarbeiter. Die Aktien werden an der Bombay Stock Exchange Limited und an der National Stock Exchange of India Limited gehandelt.

Mit der Beteiligungsaufstockung bei der indischen Tochter vermeldeten die Schweizer mit einem Barmittelbestand von mehr als 7 Mrd USD die zweite Großtransaktion innerhalb von zwei Wochen. Anfang Mai hatte ABB angekündigt, für über 1 Mrd USD das amerikanische Softwareunternehmen Ventyx zu übernehmen. Ventyx bietet weltweit Spezialsoftware für die Branchen Energie, Versorgung und Kommunikation sowie für Großanlagen von Industrieunternehmen an. Die Übernahme von Ventyx war die erste Großakquisition von ABB seit mehr als eine Dekade.

Webseite: http://www.abb.com -Von Katharina Bart, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 29 725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/cbr/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.