Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2007

Abba, Cowboys und Steve Ballmer

Was das Rahmenprogramm betraf, so ging Microsoft auch dieses Jahr in die Vollen auf der weltweiten Partnerkonferenz in Denver. Konzernchef Steve Ballmer ließ es sich nicht nehmen, die Veranstaltung persönlich zu eröffnen, und ausgewählten Partnern stand er beim Lunch Rede und Antwort.

Zum Ausklang des zweiten Tages hatte Microsoft seine deutschen Partner auf die auf 2.700 Meter über dem Meeresspiegel gelegene Shadows Ranch eingeladen. Hier war es merklich kühler als in Denver, wo tagsüber durchgehend über 30° C gemessen wurden. Dennoch, die Partner betrieben fleißig ihr Networking, lauschten der Country-Band und genossen das Barbecue.

Den Abschluss seiner weltweiten Partnerkonferenz feierte Microsoft mit allen 8.000 Teilnehmern in Baseballstadion von Denver, im Coors Field. Hier heizten die U2-Imitatoren „Eleveation“ und die Abba-Revival-Band „Bjorn Again“ den Besuchern ein. Die Songs von Neil Diamond wurden von „Super Diamond“ aufgeführt. Da blieb auch Microsofts Channel-Chefin Allison Watson nicht auf ihrem Stuhl sitzen, sprang auf die Bühne und tanzte mit. Windows-Chef Mike Sievert tat es ihr bei den Abba-Hits nach.

Dr. Ronald Wiltscheck