Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.1978 - 

Taschenrechner auf Talfahrt:

Aber Qualität ist gefragt

NÜRNBERG (CW) - Die Zahl der verkauften Taschenrechner ging von der Rekordzahl von rund sieben Millionen Einheiten in der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1976 auf 4,7 Millionen im Jahre 1977 zurück. Dagegen konnte der Absatz von druckenden Tischrechnern um 16 Prozent auf 330 000 Geräte gesteigert werden. Dies teilte Günther Woithe, Rechenmaschinen-Produktmanager von Triumph/Adler (Marktführer in der Bundesrepublik), mit. Wichtige Anbieter, so Rockwell und Omron, sind vom Rechnermarkt verschwunden. Dennoch erwartet Woithe eine zweite Rechnerwelle. "Gefragt sind Qualität, mehr Funktionen, längere Rechenzeiten (1600 Stunden und mehr mit einem Batteriesatz). Gestützt auf Erfahrungen aus dem US-Markt erwartet Woithe, daß sich die wenig Energie verbrauchende LC-Anzeige gegenüber den stromfressenden LED-Anzeigen vollends durchsetzen werden.