Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.1979

Ablagekassette, Modemschrank, Terminal-Arbeitsplatz

Betzdorf (pi) - Zur Hannover-Messe präsentiert die Firma Lampetz in Ergänzung ihres Ablagemappen-Systems eine neue DV-Ablagekassete.

Die Kassette besteht aus zwei Hart-PVC-Profiler, die mit einem Weichfoliengelenk verbunden sind. Der Verschluß ist denkbar einfach. Der Computer-Ausdruck wird aufgefädelt, schließlich werden die Kunststoffschnüre umgebogen und in die Arretierkerben geschoben. Das Ergebnis: Eine fest gebundene EDV-Liste.

Es können alle EDV-Listen von 330 bis 375 Millimeter Breite und in jeder Höhe bis zu einer Füllstärke von 40 Millimeter abgeheftet werden. Die Lampertz-DV-Ablagekassette läßt sich wahlweise vertikal (Hängeregistratur) und lateral (Pendelaufhängung) archivieren.

Das neue Lampertz Modem-Schranksystem wurde nach folgendem Anforderungsprofil entwickelt: Übersichtliche Anordnung und optimaler Zugang. Getrennte Schaltbereiche (Netz, Post, V-24) ohne Kabelwirrwarr. Großes Fassungsvermögen und Sicherheitsschließung.

Der Lampertz-Modemschrank hat Anschlußmöglichkeiten für bis zu 32 Modems mit einer Tiefe bis zu 500 Millimeter.

Hauptmerkmal des vorgestellten Datensicht-Arbeitsplatzes System 201 ist seine Modulbauweise: Zwei Grundmodelle können variiert werden, so daß der Anwender entsprechend dem jeweiligen Einsatz zwischen mehr als dreißig Kombinationen wählen kann.

Das eine Grundmodell ist eine starre Konstruktion, die mit einem höhenverstellbaren Tastatur-Tableau ausgestattet werden kann. Das andere Grundmodell ist in seiner Tischhöhe stufenlos um 200 Millimeter verstellbar. Diese Ausführung wird alternativ mit einer um 100 Millimeter abgesetzten Tastatur-Mulde geliefert. Als Ergänzungen zum System 201 bietet Lampertz zwei ausziehbare Datensicht-Drehstationen an.

Mit den Datensicht-Drehstationen können Arbeitsplatz-Kombinationen gestellt werden, die bis zu vier Mitarbeitern die Arbeit an einem Terminal ermöglichen.

Informationen: Otto Lampertz Postfach 540, 5240 Betzdorf/Sieg.