Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.1977 - 

Standardsoftware für den Bau :

Abrechnung per Magnetkonto

SIEGEN - Speziell für die Bauwirtschaft hat Philips das Standardsoftwarepaket "BAU 320" entwickelt. Das in PHOCAL (Philips Office Computer Assembler Language) geschriebene Branchenprogramm läuft auf dem Magnetkontencomputer P 320 und soll die Arbeitsgebiete Lohn & Gehalt, Betriebsabrechnung sowie Unternehmensrechnung abdecken. Im einzelnen können beispielsweise folgende Aufgaben erledigt werden: Abschlagszahlungen, Schlechtwetter- und Wintergeldabrechnung, Brutto-, Nettolohnabrechnung, Lohnartenstatistik, Krankenkassenliste, Kostenstellenbelastung, innerbetriebliche Leistungsverrechnung mit Gerätekostenverteilung, Fahrzeug- und Geräteabrechnung, Debitoren-, Kreditoren- und Sachkontenbuchführung, Umsatzsteuerrückrechnung, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bilanz. Alle notwendigen Stamm- und Bewegungs- daten der Lohn-, Finanzbuchführungs- und Baustellenkonten werden auf Magnetkarten erfaßt und fortgeschrieben. Die Kombination Magnetkontencomputer/Bausoftwarepaket soll nach Philips-Ansicht in der Bauwirtschaft "eine wirtschaftliche Rationalisierung" der Verwaltung ermöglichen. Preise: Hardware 58 200 Mark beziehungsweise 1804 Mark Monatsmiete; Software 9105 Mark. uk

Information: Phllips Data Systems GmbH, Weidenauer Straße 211-213, 5900 Siegen 21.