Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2000 - 

HR Access erlaubt dezentrale Verwaltung

Abrechnungssystem für flexible Arbeitszeitmodelle

SCHORTENS (CW) - Mit "HR Access" von IBM bietet die CGI Informatik Deutschland GmbH, Schortens, eine integrierte Internet-fähige Lösung für die Personalwirtschaft an. Die plattformübergreifende Software ist auf Basis einer Client-Server-Architektur mit grafischen Oberflächen einsetzbar.

Das Modul "Personalverwaltung und Abrechnung" ist in HR Access vollständig integriert und garantiert daher laut Anbieter eine gut bedienbare und stabil lauffähige Payroll-Software. Ermöglicht wird die Integration durch das dem Konzept zugrunde liegende "Weltweite Informationsmodell" (WIM).

Mit dem Modul "Zeitwirtschaft"lassen sich alle Arten flexibler Arbeitszeitmodelle definieren. In der Praxis können je nach Anforderungen des Unternehmens Tages-, Pausen-, und Wochenmodell sowie Schichtrhythmus auch nebeneinander zum Einsatz kommen. Jedem Mitarbeiter wird ein Arbeitszeitmodell zugeordnet, aus dem die Sollvorgabe resultiert. HR Access verfügt über Schnittstellen zu Systemen von Zeiterfassungsherstellern wie Benzing, Inca, PCS, über die alle Zeitsalden an das Erfassungsterminal übertragen werden können.

Dabei hält die Positiverfassung die Uhrzeiten für Kommen und Gehen fest, aus denen automatisch für jeden Mitarbeiter auch etwaige tarifliche oder betriebliche Zuschläge generiert werden. Darüber hinaus lassen sich Zeitsalden für die Gleitzeit, nicht auszuzahlende Überstunden oder aufgelaufene Jahresarbeitszeiten ermitteln. Die Negativerfassung berücksichtigt lediglich Abweichungen von der Sollvorgabe. Auch hier errechnet das System die Zulagen für jeden Mitarbeiter.

HR Access eignet sich nach Einschätzung von CGI Informatik für Industriebranchen, Versicherungen, Banken und den öffentlichen Dienst. Die Entkoppelung von Leistungsabrechnung und Entgeltzahlung bedeute eine Dezentralisierung, die auch mehreren Zeitbeauftragten die sichere Bearbeitung erlaubt.