Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1995

Abschied vom Mainframe Die Hotelgruppe Holiday Inn wechselt auf Informix-Server

MUENCHEN (CW) - Die Informix Inc. kann zwei neue Grosskundengeschaefte verbuchen: Den Einsatz des brandneuen "Extended Parallel Server 8.0" plant der zweitgroesste amerikanische Carrier MCI. Auf der Suche nach einer Datenbankloesung, die ein Decision-Support-System mit mehr als 40 GB Daten verwalten kann, hat sich die internationale Hotelkette Holiday Inn fuer den "Online Dynamic Server" von Informix entschieden.

Die Hotel-Anwendung mit dem Projektnamen "Hiro" (Holiday Inn Reservation Optimizer) soll kuenftig die Zimmerbuchungen im Hinblick auf Belegungsgrad, Lage des Hotels, Sonderveranstaltungen und andere hotelspezifische Anforderungen optimieren.

Weltweiter Zugriff auf Daten in Atlanta

Hiro ist dabei Teil eines Gesamtkonzepts, bei dem die weltweit 1900 Niederlassungen ueber Unix-PCs Zugriff auf den zentralen Datenbankserver in Atlanta, US-Bundesstaat Georgia, erhalten sollen. Tagsueber werden von den Hotels aus Online-Abfragen durchgefuehrt, nachts erfolgen die Batchlaeufe.

In der DV-Zentrale, wo der zwanzig Jahre alte Mainframe "Holidex" abgeloest wird, laeuft die Informix basierende Hiro-Applikation auf zwei Sparc-Systemen von Sun Microsystems mit je acht CPUs und einem GB RAM. Sollte sich die Anwendung mit der Informix-Datenbank als erfolgreich erweisen, wird Hiro in der gesamten Hotelkette genutzt. Ein Testlauf in 40 Hotels der USA erbrachte eine Ertragssteigerung von drei Prozent, was monatlich einem Plus von einer Million Dollar entspricht.

Einen ersten Kunden fuer den Online Extended Parallel Server 8.0 (Online XPS), der offiziell erst im vierten Quartal dieses Jahres freigegeben werden soll, hat Informix eigenen Angaben zufolge in der MCI Communications Corp. gewonnen. Dort soll das System als strategische Datenbank fuer eine Data-Warehouse-Applikation im Bereich Kommunikationsdienste eingesetzt werden.

Die Loesung wird auf der massiv parallelen Plattform "SP2" von IBM laufen. Der Anbieter von Kommunikationsnetzen und internationalen Telefondiensten ist bereits langjaehriger Kunde von Informix. Den Online Dynamic Server 7.1 setzt das Unternehmen derzeit als 600- GB-fassendes Datenzentrum auf SMP-Rechnern von Sun ein. Bei Online-XPS nahm MCI am Betatestprogramm teil.