Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2005

Abschied von SAP R/2

Kalkulation und Projekt-Controlling verbessert.

Die Claas Fertigungstechnik GmbH hat ihre heterogene Systemlandschaft durch die branchenspezifische ERP-Lösung "AMS ++" (Auftrags-Management-System) von Hinrichs + Müller abgelöst. Die bisherige Umgebung des Anlagen- und Werkzeugbauers bestand aus SAP R/2 für Einkauf, Logistik und Finanzen sowie Insellösungen für Angebots- und Auftragsbearbeitung. Mit der neuen Lösung unterstützt das Unternehmen alle Prozesse von Vertrieb, Entwicklung und Produktion bis zu Qualitäts-Management und Rechnungswesen.

Durch die Integration des gesamten Informationsflusses wurden zudem Projekt-Controlling und Kalkulation verbessert. So lassen sich heute anhand von "POC"-Auswertungen (Profit of Completion) die voraussichtlichen Kosten eines Projekts jederzeit ermitteln. AMS++ ging nach einer Einführungszeit von sechs Monaten mit 200 Nutzern in den Produktivbetrieb. (kf)