Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.1997 - 

Faxline

Abstürze von Windows

G. Danebrock, Friedberg: Ein schon betagter 386er lief seit Jahren problemlos unter "Interactive Unix" inklusive OSF Motif. Die Installation von Windows 3.1 war möglich, doch stürzt der Rechner unabhängig von den Anwendungen sporadisch ab und läßt sich dann nur noch per Hardware-Reset starten. Gängige Hardware-Checker zeigen keinen Fehler, alle Ini-Akrobaten waren bereits erfolglos tätig. Was kann die Ursache für die Abstürze sein?

DIE REDAKTION: Unsere Ferndiagnose tippt auf die BIOS-Einstellungen des Rechners, erweitert um die Frage, ob nicht vielleicht Speicher- oder Einstellungskonflikte bei älteren Hardwarekarten vorliegen könnten. Falls noch vorhanden, überprüfen Sie anhand der Unterlagen die Default-Werte des BIOS und die Jumpereinstellungen von Grafik- und Netzwerkkarten. Einige Grafikkarten verlangten nach besonderen Refresh-Einstellungen unter Interactive Unix.