Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.01.2006

Accenture kann glänzen

Der Dienstleister sammelt viele neue Aufträge ein.

Die jüngsten Quartalszahlen und der Auftragseingang von Accenture lassen einen optimistischen Schluss zu: Unternehmen sind bereit, Geld in die Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse und IT-Landschaften zu investieren. Manager hätten wieder mehr Vertrauen in die Wirt-schaft gefasst, kommentierte Accentures CEO William Green die Zahlen. Allerdings würden Unternehmen zunehmend Wert darauf legen, sich vom Wettbewerb zu unterscheiden. Dieser Wunsch nach Differenzierung sei für den Anstieg der Nachfrage mitverantwortlich.

Accenture

Q1/2005 Q1/2006

Umsatz 3,73 4,17

Ergebnis 0,196 0,215

Angaben in Milliarden Dollar

Vor allem das Neugeschäft konnte in Accentures erstem Fiskalquartal (Ende: 30. November) überzeugen: Der Wert stieg auf mehr als 5,5 Milliarden Dollar, während Analysten von bis zu 4,5 Milliarden Dollar ausgegangen waren. Die Consulting- und Outsourcing-Aufträge hielten sich dabei die Waage. Im Vergleich dazu war der jüngste Quartalsumsatz noch zu 62 Prozent von der Beratungssparte erwirtschaftet worden. Generell spielt die Musik derzeit im Outsourcing-Segment: Dessen Einnahmen wuchsen um 18 Prozent, der Bereich Consulting legte um neun Prozent zu.

Insgesamt verbesserte Accenture die Quartalseinnahmen um zwölf Prozent auf 4,17 Milliarden Dollar. Der Zuwachs zog sich durch alle Industriesegmente sowie alle Regionen, wobei Europa wieder einmal am schwächsten abschnitt. Das Nettoergebnis stieg um knapp zehn Prozent auf 215 Millionen Dollar. Mit einem soliden Ausblick auf das laufende Gesamtjahr rundete der Konzern das Bild ab: Weiterhin geht Accenture davon aus, den Umsatz um neun bis zwölf Prozent zu steigern. Die Prognose zum Gewinn wurde leicht angehoben.

Überhaupt tat die Company zuletzt viel für die Anteilseigner. Der Konzern hat im jüngsten Quartal rund 1,15 Milliarden Dollar in eigene Aktien investiert und zudem erstmals eine Bar-Dividende ausgeschüttet. Die Accenture-Aktie stieg auf ein Allzeithoch von über 31 Dollar. (ajf)