Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Acer erwartet geringere PC-Stückzahlen

10.05.1996

MÜNCHEN (CW) - Die Acer Inc. erwartet für das laufende Jahr weniger Gewinn als im Vorjahr. Dafür machen die Inselchinesen zum einen Preisreduktionen bei Speicherchips verantwortlich, zum anderen ein geringeres Wachstum bei PC-Verkäufen.

Acer treffen die Preisreduzierungen bei DRAM-Chips insofern besonders, als das Unternehmen in seinem gemeinsam mit Texas Instruments unterhaltenen Joint-venture TI-Acer fast die Hälfte seines Nettoeinkommens mit der Produktion von Speicherbausteinen erwirtschaftet.

Außerdem reduziert sich das Wachstum bei den PC-Verkaufszahlen von 25 Prozent 1995 auf geschätzte zehn bis 15 Prozent im laufenden Jahr. Diese Angaben entsprechen Hochrechnungen von Dataquest zur Entwicklung des PC-Marktes in den USA. Das Marktforschungsinstitut prognostizierte, zumindest die Nachfrage im Heimanwender-Bereich werde von einem 22prozentigen Wachstum 1995 auf acht Prozent schrumpfen. Schon für kommendes Jahr rechnen die Analysten mit keinem weiteren Anstieg bei den PC-Stückzahlen im Privatanwendersegment. 1998 sei gar ein Rückgang um zwei Prozent zu erwarten.

Acer glaubt nach Informationen der "Financial Times", daß die Nettoeinkünfte des Unternehmens 1996 nur mehr um 8,3 Prozent steigen werden. Demgegenüber verzeichneten die Taiwaner 1995 noch ein Wachstum der Nettoeinnahmen um 76 Prozent von 3,15 Milliarden (1994) auf 5,54 Milliarden Taiwan-Dollar.