Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.2008

Acer-Notebook lockt mit 18,4-Zoll-Monitor

Als Vorzeigegerät soll das "Aspire 8920G" hohe Multimedia-Ansprüche erfüllen.

Acer zielt mit seinen neuen Notebooks auf eine Klientel, die sich am Rechner High-Definition-Bildqualität gönnen will. Das auch in Deutschland erfolgreich agierende taiwanische Unternehmen baut mit seiner neuen Mobil-PC-Familie auf dem Konzept der im Mai 2007 auf den Markt gebrachten "Aspire-Gemstone"-Notebooks auf. Die jetzt präsentierten Maschinen verbinden Elemente der Gemstone-Reihe wie etwa das Design, die Oberflächengestaltung, die verwendeten Materialien und das Dolby-Audio-System mit einem neuen 18,4-Zoll-Display im 16:9-Darstellungsverhältnis. Die Notebooks sind seit April 2008 ab rund 1300 Euro im Handel erhältlich.

Gehobene Ausstattung

Die neue Notebook-Serie rechnet mit Intels Centrino-Prozessoren der Core-2-Duo-Familie. Außerdem verwendet Acer Intels "PM965-Express"-Chipsatz und ein integriertes WLAN-Modul. Das LCD besitzt eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, die Reaktionszeit beträgt acht Millisekunden. Der Widescreen-Monitor entspricht dem Standardformat für High-Definition-TV, das Sendeanstalten wie die ARD oder das ZDF nutzen. Im Display-Rahmen eingebaut ist ferner eine Kamera.

Für das Notebook bietet Acer zwei Grafikkarten-Optionen: Zum einen kann es der Käufer mit einer "Nvidia-Geforce-9650M-GS" ausstatten. Diese Karte besitzt einen bis zu 1280 MB großen Turbo-Cache-Speicher. Zum anderen lässt sich das Notebook auch mit der "Nvidia-Geforce-9500M-GS" ausrüsten. Beide Varianten unterstützen Nvidias "Pure Video-HD"-Technologie, "Shader Model 4.0" sowie "Microsoft Direct X 10". Über einen HDMI-Port können auch von externen Quellen gelieferte Daten als gestochen scharfe Bilder dargestellt werden. Acer behauptet, dass mit der in den neuen Notebooks genutzten Wide-Color-Gamut-Technik eine im Vergleich zu normalen Notebook-Displays um 100 Prozent gesteigerte Farbintensität realisiert wurde.

Die Rechner arbeiten mit einer Dolby-Home-Theater-Technik mit Audio-Features wie Cinesurround, Tuba-Cinebass-Booster und True-5.1- Output. Acers Werbebotschaft lautet, das Aspire 8920G sei ein Notebook, "das einen echten 5.1-Surround-Sound über sechs integrierte Lautsprecher" biete. Der Hersteller sagt allerdings nicht, wie es möglich sein soll, mit einer einzigen Schallquelle einen Rundum-Raumklang erzielen zu können. In puncto Tonqualität äußert Acer, dass der speziell gefertigte röhrenförmige Tuba-Cinebass-Subwoofer mit mehr als zehn Watt sich durch satte tiefe Töne auszeichne.

Die Notebook-Linie ist mit einer berührungssensitiven "Cinedash-Media"-Konsole ausgestattet. Benutzer können ein Software-Tool mit Namen "Arcade" innerhalb von Sekunden starten. Mit diesem lässt sich durch Menüs navigieren, kann etwa die Lautstärke eingestellt werden, oder es lassen sich Medien "on the fly" nutzen. Zum Design des Rechners gehört eine Handballenauflage, in die ein Touchpad und ein Fingerprint-Leser integriert sind.

Große Festplatte

Die Festplattenkapazität reicht bis zu 640 GB (2 mal 320 GB), serienmäßig ist ein Blu-ray-Disc-Laufwerk an Bord. Zusätzlich enthält die Notebook-Familie ein 6-in-1-Kartenlesegerät. (jm)